apps News aus Rottenburg

 

Vieles passiert in der Diözese bzw. dem Bistum Rottenburg-Stuttgart und Sie, liebe Besucher unserer Webseiten, sollen auch daran Teil haben - wenn Sie mögen.

Wir geben an dieser Stelle Neuigkeiten aus Rottenburg weiter. So erhalten Sie einen stetigen Einblick über das kirchliche Geschehen außerhalb unseres Dekanats.

Sehr gerne können Sie sich auch selbst auf der diözesanen Website umschauen und zum Beispiel nach interessanten, regionalen und überregionalen Veranstaltungen forschen. Wer weiß, vielleicht ist ja etwas für Sie dabei.

  • Nachrichten aktuell aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart

  • 13.07.19 | Neuer Bischof in Zeiten zunehmender Spannungen

    Gerhard Schneider ist dritter Weihbischof der Diözese - erste Bischofsweihe seit über 40 Jahren in Stuttgart

    mehr

  • 12.07.19 | Pflegenotstand als großes Problem

    Bischof Gebhard Fürst sehr beeindruckt vom Betriebsbesuch im Klinikum Ludwigsburg / „Tolle Arbeit“ trotz vieler offener Stellen

    mehr

  • 11.07.19 | Kirche setzt frische Themen mit Stadtmagazin

    Gesamtkirchengemeinde Ulm entwickelt Kommunikation weiter / Homepage soll die Informationssuche zusätzlich vereinfachen

    mehr

  • 10.07.19 | Jugendchor gibt a capella-Konzert im Dom St. Martin

    Ensemble ist erster Preisträger des Deutschen Chorwettbewerbs 2018

    mehr

  • 08.07.19 | Bischofsweihe von Gerhard Schneider in Stuttgart

    Pontifikalgottesdienst mit Bischöfen Fürst und Burger am 13. Juli

    mehr

Mit Bischof Gebhard Fürst pilgern für Europa

Am 7. Mai 2019 auf dem Martinusweg durch Stuttgart
Gemeinsam unterwegs mit Christen aus Frankreich und Ungarn

Mit einer Einladung zum Pilgern für Europa macht Bischof Gebhard Fürst im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament am Sonntag, 26. Mai, auf deren Bedeutung aufmerksam. Am Dienstag, 7. Mai, lädt er alle Interessierten aus Stuttgart und der ganzen Diözese ein, mit ihm gemeinsam im Geiste des heiligen Martin für ein offenes und menschfreundliches Europa sowie für eine Kultur des Teilens einzutreten.

Die rund fünf Kilometer lange Pilger-Route führt auf dem Martinusweg durch Stuttgart und endet an der Kirche St. Martin in Stuttgart Bad-Cannstatt. Beginn der rund zweistündigen Veranstaltung ist zeitgleich an zwei Orten: Eine Pilgergruppe trifft sich um 17.15 Uhr in der St. Thomas Morus-Kirche in Stuttgart-Heumaden, dem Sitz der Französischen Katholischen Gemeinde. Die andere in der Kirche Bruder Klaus in Stuttgart-Gablenberg, dort ist die Ungarische Gemeinde beheimatet.

Die Ankunft beider Pilgergruppen ist gegen 19.15 Uhr in Bad Cannstatt geplant, eine gemeinsame Abendandacht in der Kirche St. Martin bildet den Abschluss. Bischof Gebhard Fürst begleitet die Pilgergruppe ab Stuttgart-Heumaden. Weitere Informationen gibt es über diesen Flyer!

Online gestellt am 06.05.2019
Text: Manuaela Pfann / Diözese Rottenburg-Stuttgart