Mangotage 7. - 10. Mai 2020

Mangotage sehr großer Erfolg

 

Solche Mangotage haben wir noch nie erlebt: eine Verkaufsstellen nach der anderen meldete Ausverkauft! In Holzgerlingen z.B. dauerte der Verkauf von 180 Kisten nur 25 Minuten. In Schönaich standen die Menschen 40 Minuten vor Verkaufsbeginn bereits in einer Schlange.

Alle 70.000 Mangos aus Burkina Faso sind verkauft. Die Früchte hatten eine sehr gute Qualität, die ca. 500 ehrenamtlichen Verkäuferinnen und Verkäufer waren hoch motiviert trotz der besonderen Herausforderungen eines Verkaufs in den Zeiten der Coronakrise.

Herzlich Dank an alle, die mitarbeitet haben und auch der Bevölkerung, die dieses Jahr sehr tatkräftig Mangos gekauft hat. Geliefert wurden die Früchte am Dienstag nachmittag auf das Gelände der Spedition Derichsweiler, die auch in diesem Jahr wieder ihr Gelände für die Lagerung und Abholung zur Verfügung stellten und uns bei der Logistik unterstützten.

Die Mangotage sind ein Gemeinschaftsprojekt der evangelischen Kirchen in Burkina Faso und dem evangelischen Kirchenbezirk Böblingen. Wir gehen davon aus, dass wir unser finanzielles Ziel für die evangelischen Schulen erreicht haben: 68 Jahresgehälter für Lehrerinnen und Lehrer, Lieferungen für 3700 tägliche Schulessen und Finanzierung von Schulmöbeln wieder erreicht haben.

 

Verwendung der Gelder der Mangotage 2020 in Burkina Faso

Das Ziel dieses Projekts ist es, einen Beitrag zu einer deutlichen Verbesserung der Lebens- und Studienbedingungen und damit auch des Erfolgsniveaus der Schulprüfungen der Schüler, die evangelische Grundschulen besuchen, zu leisten.


Beitrag zu 591.840 warmen Mittagessen in Schulkantinen – 46.954 Euro

12 Schulkantinen in evangelischen Grundschulen wurden mit Lebensmitteln zur Herstellung von warmen Mittagessen beliefert.


Gelieferte Lebensmittel waren 2020:
76 Säcke Mais
290 Säcke Bohnen
685 Säcke Reis
3440 Liter Öl
215 kg Trockenfisch
34 Säcke Salz
291 Kisten Tomaten


3699 Schülerinnen und Schüler besuchen die jeweiligen Schulen, im Jahr werden 160 Mahlzeiten gekocht und verteilt. So sind es 591.840 warme Mahlzeiten.


Alle diese von FEME-Mitgliedskirchen gebauten Schulen befinden sich in ländlichen und peripheren Stadtgebieten.


Die Schulkantine ermöglicht den Schülerinnen und Schülern in ihren Studien gute Leistungen zu erbringen.

483 Kinder haben erfolgreich das Examen bestanden, 270 Mädchen und 213 Jungen. 108 Kinder sind durchgefallen. Das ist eine gute Erfolgsquote von 78%, die das Ergebnis vom Vorjahr (65%) übertrifft.
Auch 12 taubstumme und 2 blinde Kinder haben das Examen bestanden.


Zuschüsse zu 68 Lehrergehältern – 46.417 Euro
Da wir wegen der Coronapandemie weniger Mangos als sonst bestellt hatten (70.000 statt 85.000 Stück) war unser Erlös geringer und wir konnten einen geringeren Geldbetrag nach Burkina Faso überweisen.

So sind die Zuschüsse für die Lehrergehälter in den Mitgliedskirchen AD und SIM geringer ausgefallen als im Vorjahr. Dies wird zum großen Teil durch neue staatliche Zuwendungen kompensiert.


Finanzierung von Schulprojekten anderer Mitgliedskirchen - 21.342 Euro
Die Schulkantinen und die Schulen mit Zuschüssen für Lehrergehälter werden von den beiden Kirchen Assemblées de Dieu und SIM betrieben. In der FEME sind aber noch weitere evangelischen Kirchen in Burkina Faso Mitglied. Aus Gründen der Gerechtigkeit unter den Kirchen hat das ODE entschieden, aus den Mangoerlösen auch weitere Schulprojekte anderer Kirchen zu finanzieren.


Aktuell sind es drei Projekte:
- die Reparatur einer vom Wind zerstörten Schule im
- neue Ausstattung für zwei Schulen (Schreibtische, Schränke, Tisch-Bänke)

 

Datei zum Herunterladen

Mit dem Erlös der Mangotage finanzieren wir Lehrergehälter und Schulkantinen in evangelischen Grundschulen in Burkina Faso

 

In jeder Schule gibt es einen Ausschuss – 1 Elternteil und 1 Lehrer, die für die Schulkantinen zuständig sind. Die Schule sorgt für das Feuerholz, die Küchenausstattung und den Herd. Das ODE stellt mit Hilfe der Finanzierungdurch die Mangotage Nahrungsmittel: Mais, Reis, Bohnen, Öl und Gewürze wie getrockneten Fisch, Salz und Tomatenmark.

 

Mit den Jahren sind es immer mehr Kinder geworden. Schulen, die eine Schulkantine haben, sind für die Eltern sehr attraktiv. Deshalb besuchen immer mehr Kinder diese Schulen. Aktuell sind es 12 evangelische Schulen mit Schulkantinen für insgesamt 3616 Kinder, die täglich essen. Unser Beitrag ist ein wichtger Zuschuss zum Betrieb der Schulkantinen.

 

Darüber hinaus werden von dem Erlös der Mangotage Zuschüsse zu Gehältern von 68 Lehrerinnen und Lehrer finanziert. Diese haben so eine gute eigene finanzielle Basis und können motiviert unterrichten.  Motivierte Lehrkräfte sind sehr wichtig für die Kinder.

 

Weiterhin finanzieren wir Schulprojekte von Mitgliedskirchen in Burkina Faso - mal ein neues Schuldach, mal Tische und Bände oder anderes.

Koordinationsbüros Mangotage:

Haus der Begegnung
Berliner Straße 39
71034 Böblingen
Tel. 07031 / 22 43 06
hdb-bbdontospamme@gowaway.kirchebb.de

Evangelisches Jugendwerk Bezirk Böblingen
Offenburger Straße 92
71034 Böblingen
Tel 07031 220241
infodontospamme@gowaway.ejwbezirkbb.de