9. - 12. Mai 2019 - Mangotage

Für die Mangotage im letzten Jahr war alles gut vorbereitet, in Burkina Faso wie hier. Aber die Mails aus Brüssel waren kurz und eindeutig: in unserer Mangolieferung waren nichteuropäische Bohrfliegen gefunden worden, die ganze Lieferung wurde vernichtet.

Dank einer grandiosen Spendenaktion kam innerhalb von einem Monat der gesamte Verkaufswert, den die Mangos hier gehabt hätten zusammen: 265.000 Euro. Und wir konnten davon die Lebensmittellieferung an 12 Schulküchen und die Zuschüsse zu den 68 Jahresgehältern von Lehrerinnen und Lehrern bezahlen.

In diesem Jahr wollen wir in Burkina mehr auf Kontrollen und Kühlung setzen und die Transportwege verändern. Im Zeitraum 9.-12. Mai werden wir dann hoffentlich wieder Mangos im Kirchenbezirk verkaufen.

Den Grundstein für Bildung legen die Grundschulen in Burkina Faso. Vor allem in Ganztagsschulen ist ein warmes und gutes Mittagessen wichtig: satt lernt es sich besser, man kann besser aufpassen, sich den Stoff merken und mitmachen. In der Mittagspausen, nach dem Essen, setzen sich die Kinder oft in kleinen Gruppen zusammen und gehen den gelernten Stoff noch einmal durch und machen die Hausaufgaben. Ein gutes Fundament in der Grundschule ebnet den Weg ins selbstbestimmte Leben.