Wahlergebnisse

Wahl zur Landessynode am 1.12.2019
im Wahlkreis 18 (Kirchenbezirke Böblingen-Herrenberg)


Die Wahlbeteiligung lag im Wahlkreis Böblingen-Herrenberg bei 24,6%.
21.084 evangelische Christen haben ihre Stimmen für die Vertreterinnen und Vertreter der Kirchenbezirke Böblingen und Herrenberg abgegeben.
Wir danken allen, die sich an der Wahl der Landesynodalen und örtlichen Kirchengemeinderäte beteiligt haben. Sie haben ihre Unterstützung für die ev. Kirche in Württemberg und ihre Kirchengemeinden zum Ausdruck gebracht und Menschen in die Leitungsverantwortung berufen.
im Jahr 2013 lag die Wahlbeteiligung im Wahlkreis bei 26,1%.
Ähnlich leicht gesunken ist diese auch in der gesamten Landeskirche von 24,3% im Jahr 2013
auf 22,9% im Jahr 2019.

In unserem Wahlkreis wurden gewählt:

Als Laien:
Christoph Müller aus Herrenberg-Kuppingen, Jurist, Lebendige Gemeinde mit 14.871 Stimmen, Johannes Söhner aus Herrenberg, Diakon, Offene Kirche mit 13.486 Stimmen,
Marion Blessing aus Holzgerlingen, Sozialpädagogin, Kirche für Morgen mit 13.375 Stimmen

Als Theologin:
Heidi Hafner aus Sindelfingen, als Pfarrerin zurzeit in Waldenbuch tätig, Offene Kirche mit 7.168 Stimmen

Weitere Stimmen erhielten:
als Laiin: Ulrike Krusemarck aus Weil im Schönbuch, Diakonin beim Haus der Familie, Evangelium und Kirche: 10.105 Stimmen
Als Theologen
Thomas Wingert aus Sulz am Eck, Pfarrer beim Amt für Missionarische Dienst in Stuttgart, (Lebendige Gemeinde): 7.063 Stimmen
Dr. Jens Schnabel, Pfarrer in Sindelfingen (Kirche für Morgen): 4.884 Stimmen
Diese fungieren als Nachrücker im Fall eines Ausscheidens der Gewählten.

Allen Kandidatinnen und Kandidaten sei ein großer Dank gesagt für ihre Bereitschaft Verantwortung in der Ev. Kirche von Württemberg zu übernehmen. Sie haben sich zudem den Herausforderungen der Wahl gestellt und auf mehreren Veranstaltungen sich und ihre Ideen für Kirche präsentiert.

Dieter Heugel