Quelle: 123RF (Kirste) Bild: Jozef Polc

Osterbotschaft
Gott will das Dunkle, in ein helles Morgen verwandeln, allen deprimierenden und erdrückenden Wirklichkeiten zum Trotz. Ich wünsche mir, dass Menschen von dieser Ermutigung der Osterbotschaft ergriffen werden. Die globale Jugendbewegung „Fridays for Future“ drückt die österliche Auferstehungshoffnung auf ihre Weise aus, ebenso wie die unermüdlichen Aktionen zur Rettung von Flüchtenden im Mittelmeer und das Engagement der großen Anzahl von Menschen für den Wiederaufbau von Notre Dame ebenso.
Das alles ist Ausdruck eines unumstößlichen Osterglaubens, der bezeugt: Die Katastrophen, die Gewalt, die Zerstörung behalten nicht das letzte Wort. Für uns Christen und Kirchen ist die Osterbotschaft „ich lebe und ihr sollt auch leben“ eine Anstiftung mit Jesu hoffnungsstiftender Botschaft wieder mehr in die Öffentlichkeit, in die Gesellschaft zu gehen und sie ins Gespräch zu bringen.
Pfarrer Jens Junginger am Ostermorgen aus der Sindelfinger Martinskirche