schweigen - träumen - hoffen

Das Prozessteam und der Geschäftsführende Ausschuss des Dekanats Böblingen haben sich am 27./28. September 2012 gemeinsam in Klausur begeben.

 

Thema:

Wie kann es weiter gehen mit dem Dialogprozess im Dekanat?

Was ist uns wichtig für die weitere Entwicklung im Dekanat?

denken über die 'offene Stadt'

[...]

Ich bau ne Stadt für dich - und für mich

Eine Stadt in der es keine Angst gibt nur Vertrauen.

Wo das Wasser heilt.

[...]

 

Wie könnte sie aussehen -

eine offene Stadt -

eine Stadt voller Vertrauen und Heil -

ohne Messchnur ...

 

Was bedeutet die Vision des Sacharja (Sach 2,5-9) für uns? 

 

schweigen - denken - träumen - hoffen

ein guter Einstieg für die zwei Tage

Dekanatsreferent Wolfgang Hensel stellt den bisherigen Weg vor.

Nach dem Träumen innehalten und wahrnehmen, was schon war ...

Der Prophet Sacharja

Plötzlich trat der Prophet Sacharja in die Mitte.

Er äußerte energisch Zweifel daran, dass es gelingen könnte, die offene Stadt seiner Version so einfach zu bauen. 

...

 

doch auch Neugier, welche Pläne das Team in diesen Tagen entwickeln würde ...

der Prophet Sacharja

 

 

 

 

und dann ging er, der Prophet und ließ die Anwesenden allein ...

 

Ratlos schauten sich die Anwesenden an.

Was nun?

Würde er recht behalten

oder konnten sie ihn überraschen?

Menschen - Zentren - Angebote
Was gibt es im Dekanat? eine Spurensuche ...
Was wünschen wir uns? Visionennetz ...

 

Was gibt es im Dekanat? eine Spurensuche ...
Was wünschen wir uns? Visionennetz ...

Menschen - Zentren - Angebote

mit anschließender Diskussion des Aufgeschriebenen
Dekan Karl Kaufmann

und darüber reden ...

 

Was sehe ich?

Was siehst Du?

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende des Tages - ein Elfchen ...

 

Was nehme ich mit in die Nacht?

Was ist mir wichtig geworden?

 

 

Text: Angelika Kamlage

Fotos: Angelika Kamlage

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Recht am eigenen Bild:
Wir sind bemüht, die Seite mit Fotos von Aktionen und Veranstaltungen interessant zu gestalten. Wenn sie sich auf einem Bild wieder finden und nicht einverstanden sind, dass sie gezeigt werden, reicht eine Mail, und wir nehmen das Bild unverzüglich heraus! Danke.

 

(ak)