Innovatives wagen

war die Dekanatskonferenz, die Zusammenkunft der Pastoralen MitarbeiterInnen des Dekanats, im April überschrieben.

Einer der ungewöhnlichen Aktionen stand gleich am Anfang. Dekan Kaufmann überreichte Pfarrer Leszek Leja aus Dätzingen die bischöfliche Urkunde zur Inkardination (Aufnahme in das Bistum), unter Applaus gab der neue Diözesanpfarrer sein Versprechen und seine Unterschrift.

Mehr als 30 Kirchenschaffende haben dann im Kath. Gemeindehaus in Nufringen „am eigenen Leib“ erlebt, was es heißen kann, innen oder außen zu sein. Ein erlebnispädagogischer Einstieg unter Anleitung von Svenja Gerdts (Kursteamerin des BDKJ) hatte einem Außenkreis die Aufgabe gestellt, in den Innenkreis zu dringen – der Innenkreis verteidigte sein „Revier“.

Viele Gruppengespräche – auch mit Aussagen des neuen Papstes Franziskus zur Innen- und Außenorientierung der Kirche – haben sich u.a. um die Frage gedreht, wie wir Kirchenarbeiter mit Ansprüchen von außen umgehen können. Eine Konferenz mit einem anderen Konferenzmuster – so wurde es vielfach erlebt!

Informationen über ein innovatives Pilger- und Ökologieprojekt in der Kirchengemeinde Weil der Stadt und über Veranstaltungen zum Dekanats-Leitthema „Der Tiefe trauen – Weite wagen“ rundete das Mitarbeitertreffen ab.

Eine Konferenz, die noch lange im Bewusstsein der TeilnehmerInnen sein wird.

 

Text: Wolfgang Hensel

Fotos: Wolfgang Hensel, Dr. Dirk Steinfort

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Recht am eigenen Bild:
Wir sind bemüht, die Seite mit Fotos von Aktionen und Veranstaltungen interessant zu gestalten. Wenn sie sich auf einem Bild wieder finden und nicht einverstanden sind, dass sie gezeigt werden, reicht eine Mail, und wir nehmen das Bild unverzüglich heraus! Danke.

 

(ak)