einander sehen und miteinander feiern

Zum 34. Mal fand der Begegnungstag für Menschen mit und ohne Behinderung statt. St. Martinus in Waldenbuch wurde wieder einmal zum Treffpunkt für viele Menschen aus nah und fern, die meisten von ihnen sind schon viele Jahre dabei und freuen sich jedes Jahr auf diesen Tag. Die Organisation übernahm in bewährter Weise wieder Herr Hans Schweitzer.

Traditionsgemäß begann dieser Begegnungstag mit einem inklusiven Gottesdienst, den Pfarrer Anton Feil zusammen mit den die Seelsorgern für Familien mit behinderten Kindern, Claudia Bleif (Dekanat Böblingen) und Raphael Schäfer (Dekanat Stuttgart) gestalteten.

 

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand das Leben des Hl. Franziskus, der auf eindrückliche Weise die Botschaft Jesu in seinem Leben verwirklicht hat. Anschaulich und zum Anfassen wurden verschiedene Gegenstände und Symbole passend zu Franziskus an die Gottesdienstbesucher weitergegeben, um seinem Leben nach zu spüren.

Die Lebendigkeit des Stuttgarter Treffpunkt -Chors unter Leitung von Frau Dikel mit Orgelbegleitung von Frau Million wirkte ansteckend und begeisternd und machte die Vielfältigkeit der Talente deutlich.

Frau Dagmar Ruck bereicherte den Gottesdienst mit den Klängen ihrer Veeh-Harfe auf ihre Weise. Gebete und Lieder wurden mit Gebärden und Bewegung begleitet, sodass alle mitmachen konnten. 

Im Zusammenspiel und gutem Miteinander wurde der inklusive Charakter dieses Gottesdienstes spürbar: Alle sind willkommen, einmalig und wertvoll!

 

Viele, fleißige Helfer aus der Waldenbucher Kirchengemeinde sorgten wieder dafür, dass sich alle Besucher im gastfreundlichen Gemeindezentrum stärken konnten.

Auch das Wetter spielte mit: Am Nachmittag konnte man sich bei vielfältigen Möglichkeiten begegnen: bei Kaffee und Kuchen drinnen oder draußen, an verschiedenen Spielbuden, bei Kutschfahrten und anderen Attraktionen.

Herzlichen Dank an alle, die zu diesem gelungenen Begegnungstag beigetragen haben!

 

Text: Claudia Bleif

Foto: Christian Million, Christian Schick

 

zurück zur Übersicht

 

 

Recht am eigenen Bild:
Wir sind bemüht, die Seite mit Fotos von Aktionen und Veranstaltungen interessant zu gestalten. Wenn sie sich auf einem Bild wieder finden und nicht einverstanden sind, dass sie gezeigt werden, reicht eine Mail, und wir nehmen das Bild unverzüglich heraus! Danke.

 

(ak)