Ein Mann mit großem Herzen geht

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 16. Februar 2014,

halb vier in Böblingen ...

Karl-Heinz Münch, in den vergangenen 35 Jahren Leiter des Hauses der Begegnung in Böblingen, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Eine bewegende Feier mit unendlichen Erinnerungsmomenten. Viele Worte des Dankes und der guten Wünsche für den weiteren Weg wurden an diesem Nachmittag und Abend gesprochen.

Es gab so viel zu sagen. 35 Jahre sind eine lange Zeit und Karl-Heinz Münch hat sie gut genutzt, um vieles in eine gute, aufrüttelnde und fruchtbare Richtung zu bewegen - wie zum Beispiel die Mangoaktion zum Aufbau von Schulen in Burkina Faso, das ökumenische Internetportal KircheBB, die Bildungsarbeit im Kirchenbezirk Böblingen und Sindelfingen und und und...

 

Gottesdienst

Wiedersehen

Sekt

Erinnerungen

Festreden

...

...

und natürlich tolles Essen!

 

 

 

 

 

 

Natürlich war das Team von KircheBB auch vollständig auf der Feier vertreten (im Bild Webmaster Ulrich Kirste).

Zwischendurch erzählten in einer lockeren Gesprächsrunde Jürgen Haar, Redakteur bei der SZBZ, Wolfgang Hensel, Dekanatsreferent des Katholische Dekanat Böblingen, und Alexander Vogelsang, ehemaliger Bürgermeister von Böblingen davon, was Karl-Heinz Münch als Mensch so besonders macht und was sie mit ihm in den letzten Jahren so alles erleben konnten. Pfarrer Hartmut Zweigle moderierte die Runde. 

Dekan im Ruhestand Ehrlich verdeutlichte in seiner Rede mit einem roten Faden, wie sehr die Bedeutung des Wortes "Vernetzung" mit unterschiedlichsten Kreisen im Kirchenbezirk und weit darüber hinaus, die Arbeit von Karl-Heinz Münch geprägt hat.

Zum Schluss kam der Mann zu Wort, um den es den ganzen Tag gegangen war. Karl-Heinz Münch erzählte den Anwesenden Anekdoten aus den letzten 35 Jahren. Es wurde gelacht und gewitzelt, interessiert zugehört und heimlich auch ein paar kleine Abschiedstränen verdrückt.

 

 

 

 

 

 

 

 

noch Fragen?

 

weitere Eindrücke:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karl-Heinz,

we will miss you!

 

Text: Angelika Kamlage

Foto: Angelika Kamlage

 

zurück zur Übersicht

 

 

Recht am eigenen Bild:
Wir sind bemüht, die Seite mit Fotos von Aktionen und Veranstaltungen interessant zu gestalten. Wenn sie sich auf einem Bild wieder finden und nicht einverstanden sind, dass sie gezeigt werden, reicht eine Mail, und wir nehmen das Bild unverzüglich heraus! Danke.

 

(ak)