Bewegender Gottesdienst am See

Es war nun schon das zweite Mal, dass ein Team aus dem Katholischen Dekanat einlud zu einem besonders gestalteten Gottesdienst im Rahmen vom Böblinger „Sommer am See“. Strahlender Sonnenschein am Sonntagmorgen machte die Einladung noch verlockender. So kamen dann auch so viele Menschen, dass die Stühle in der alten TÜV-Halle nicht ausreichten und vor dem Gottesdienst noch eifrig nachgestuhlt werden musste.

Die beiden Apostel Petrus und Paulus mit ihren wechselvollen Lebensgeschichten begleiteten inhaltlich durch den Gottesdienst. Das Labyrinth wurde zum sprechenden Symbol für all die Wendungen und Kehren nicht nur im Leben dieser beiden Apostel, sondern letztlich jedes Menschen. Ein besonderes Element: zwei begehbare Labyrinthe auf der Rasenfläche und die Einladung an die Gottesdienstbesucher, der Wegerfahrung im Labyrinth nach der Feier noch selbst nachzuspüren. Nicht nur die Kinder, sondern viele Erwachsene ließen sich gerne darauf ein – nicht selten davon bewegt und im Innern berührt.

Musikalisch gestaltete die Aidlinger Band ‚Senfkorn‘ mit frischem Schwung, sensibel wie mitreißend, den Gottesdienst und sorgte auch im Anschluss des Gottesdienstes noch für beschwingte Momente. Die Stimmung war sehr gut, die Rückmeldungen nach dem Gottesdienst fast euphorisch: „Der Gottesdienst war wunderschön, begeisternd und wohltuend. Die Musik hat mich sehr berührt. Danke!“ Der Grundtenor „Es war eine schöne Stunde. Bitte wiederholen!!!“ freute das Team, machte Mut und motivierte – vielleicht ja zu einer Neuauflage bei Sommer am See 2016…

 

Text: Annegret Hiekisch
Fotos: Pascal Angladagis, Annegret Hiekisch http://www.kirchebb.de/

zurück zur Übersicht

Recht am eigenen Bild:
Wir sind bemüht, die Seite mit Fotos von Aktionen und Veranstaltungen interessant zu gestalten. Wenn sie sich auf einem Bild wieder finden und nicht einverstanden sind, dass sie gezeigt werden, reicht eine Mail, und wir nehmen das Bild unverzüglich heraus! Danke.

 

(ak)