Auf den Spuren eines Heiligen

Von Leonberg nach Leonberg an einem Tag

Morgens 8 Uhr im Landkreis Böblingen ... 

der Tag erwacht ...

Himmelfahrt ...

Vatertag ...

alle wandern ...

     zu Fuß ... mit dem Rad ...

          mit dem Pferd ... mit dem Bike

das katholische Dekanat BB auch ...

ein guter Tag den Martinusweg zu eröffnen ...

Herrenberg

Der Start-Martinusweg-schuss für das Dekanat Böblingen fiel an diesem Tag in Herrenberg auf dem Kirchplatz von St. Martin. Der Landrat Bernhard Roland und Dekan Karl Kaufmann teilten gemeinsam in guter Tradtion stehend zum Hl. Martin den Mantel desselbigen.

Zuvor gab es einen festlichen Gottesdienst - mit Schwung und Charme von den Organisatoren gestaltet - mal so etwas anders ... eben so wie Martin es sich gewünscht hätte :-)

Ab Herrenberg gab es verschiedene Möglichkeiten dem Martinusweg an diesem Tag zu folgen. Jeder machte Werbung für seine Art der Fortbewegung und jeder ;-) fand Gefährten für den Tag.

 

Jedoch - bevor es los ging - war aber noch Begegnung und Stärkung "angesagt" ...

und dann ging es los ...

 

mit dem Rad

     mit den Füßen

          mit dem Kinderwagen

               mit der S-Bahn

 

... auf dem Weg

     waren jedoch auch Menschen

          auf Pferden und Motorrädern zu treffen :-)

 

 

beim Pilgern laufen lernen ...

     ganz praktisch

          mit den Füßen

          mit der Seele

 

Mauren

In Mauren warteten gleich zwei besondere Events auf den Pilger.

 

Bereits um 11.30 Uhr startete das "Cacher-Event", Cacher meets Pilgrim, mit dem eine Cacherserie "Martinusweg" eröffnet wurde.

 

Es trafen sich weltliche und spirituelle Schatzsucher zu einem guten Miteinander [siehe auch Cacher-Logs und Sonntagsgedanken ;-)].

 

Sie wollen auch auf Geocaching-Tour? Die Logs zu den Dosen finden Sie hier. Um alle Informationen sehen zu können, ist es notwendig einen Account anzulegen, der jedoch kostenlos sofort zu bekommen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein "Cache" ...

 

 

14.00 war der offizielle Startpunkt der großen Familienaktion des Tages - inoffiziell begann auch hier schon viel früher das Treiben und im Besonderen auch die Kontaktpflege zu den nachbarlichen Cachern ... 

 

 


... nach und nach trudelten dann auch die ersten - von Herrenberg aufgebrochenen - Pilger ein 

erst die Fahrradfahrer ...

 

dann kamen die Pilger per Pedes ...

 

die Motorradfahrer waren schon das :-)

Böblingen

... nächste Station der Pilger: Arbeiterzentrum in Böblingen

 

Das Team rund um Betriebsseelsorger Walter Wedl hatte Kuchen, Kaffee, Leberkäs und gute Gespräche im Angebot.

 

Rund um 16 Uhr waren Fahrrad- und Fußpilger (die einen früher - die anderen später - je nach PS-Zahl) angekommen - wurden herzlich begrüßt - konnten einen Pilgerstempelabdruck einheimsen und sich dann ganz der wunderbaren Gastfreundschaft der Betriebsseelsorge widmen.

Sindelfingen


Auch ein Treffpunkt für Pilger war um 14 Uhr die Martinskirche in Sindelfingen. Dor wartete eine Führung mit Claus Ganzhorn auf den Interessierten, der sich eine Andacht mit Pfarrer Länder anschloss.

Leonberg

Auch durch Leonberg führt der Martinusweg.

Die letzte Station des Tages am Abend - doch vor der Kirche waren noch unermüdliche Leonberger Pilger zu finden und ein weiterer Stempel.

82 km später wieder zu Hause und erstmal ein kühles Bier genießen

 

Füße sind müde - der Körper auch

 

ausruhen und Innenschau halten ....


DA geht es lang ...

    Herzliche Einladung ...

        ... es einfach mal selbst auszuprobieren :-)


weitere Eindrücke des Tages:

Pressestimmen

Auf den Spuren von Sankt Martin - Stuttgarter Zeitung vom 4.6.11

Wandern wie der Heilige durch das Dekanat - Gäubote vom 3.6.11

Pilgern im Kreis Böblingen ... - Böblinger Kreiszeitung vom 3.6.11

Auf dem Martinusweg ... - Sindelfinger Zeitung vom 3.6.11

Auf den Spuren von Sankt Martin - Leonberger Kreiszeitung vom 3.6.11

 

Fotos: Hans-Joachim Volkmer, Wolfgang Hensel, Angelika Kamlage

Text: Angelika Kamlage

 

 

zurück zur Übersicht

 

 

Recht am eigenen Bild:
Wir sind bemüht, die Seite mit Fotos von Aktionen und Veranstaltungen interessant zu gestalten. Wenn sie sich auf einem Bild wieder finden und nicht einverstanden sind, dass sie gezeigt werden, reicht eine Mail, und wir nehmen das Bild unverzüglich heraus! Danke.

 

(ak)