Wahl des 9. Diözesanrates Rottenburg-Stuttgart

17. November bis 15. Dezember 2010

Auch der Diözesanrat wird in diesem Jahr neu gewählt. Der Diözesanrat ist die höchste Laien- und Priestervertretung in der Diözese. Er steht dem Bischof beratend zur Seite.

 

Alle Kirchengemeinderäte und Pastoralratsräte sind per Briefwahl eingeladen im oben genannten Zeitraum ihre Stimme für einen Kandidaten abzugeben.

Es wurde gewählt!

Hier das offizielle Wahlergebnis:

 

Wahlstatistik:

 

Wahlberechtigte:                  397

eingegangene Wahlbriefe:       198

Wahlbeteiligung:                    49,9 %

ungültige Stimmzettel:              2

gültige Stimmzettel:              196

 

Stimmenverteilung:

 

Bartholomä, Beate (Böblingen) - 29 Stimmen

Berger-Senn, Maria (Böblingen) - 107 Stimmen

Brockhoff, Dr. Rainer (Weil der Stadt) - 105 Stimmen

Haug, Dieter (Sindelfingen) - 36 Stimmen

Kamlage, Angelika (Leonberg) - 65 Stimmen

Nagl, Thomas (Böblingen) - 64 Stimmen

Tanneberger, Andrea (Leonberg) - 71 Stimmen

Zahn, Andrea (Sindelfingen) - 72 Stimmen

 

Damit sind gewählt:

 

1. Berger-Senn, Maria

2. Brockhoff, Dr. Rainer

3. Zahn, Andrea

 

Böblingen, den 16. Dezember 2010

Der Wahlvorstand/Der Wahlausschuss

 

Ihnen, den gewählten, herzlichen Glückwunsch - und den anderen einen herzlichen Dank für die Kandidatur, die diese spannende Wahl möglich gemacht hat.

Der Diözesanrat

 

Das über 100-köpfige Gremium setzt sich aus zusammen aus Laienvertreter/innen der Dekanate sowie Vertreter/innen kirchlicher Gruppen und Organisationen. Der Diözesanrat berät den Bischof und die Diözesanleitung in pastoralen Fragen. Er fördert die Arbeit kirchlicher Organisationen und entsendet Vertreter in übergeordnete Gremien. Als Katholikenrat vertritt er die Basis und kann zu wichtigen Angelegenheiten öffentlich Stellung nehmen. Als Kirchensteuervertretung entscheidet er über Höhe und Verwendung der Kirchensteuer in der Diözese und beschließt den Diözesanhaushalt sowie die Zuweisung von Kirchensteuermitteln an die Kirchengemeinden.

 

Mehr über den Diözesanrat können Sie in diesem Film (einfach anklicken) erfahren.

 

 

 

Fotos: drs

 

 

(ak)