Der  Ökumenische Hospizdienst setzt sich dafür ein, die Themen „Abschied, Sterben und Tod“ gesellschaftlich wie persönlich als einen Teil des Lebens anzunehmen.   Wir wissen um den „Ausnahmezustand“, wenn schwere Krankheit und der nahende Abschied plötzlich oder auch allmählich in den Lebensalltag einziehen. Eine Zeit, in der sowohl die kranken Menschen als auch die Angehörigen körperlich und psychisch-geistig stark gefordert sind.

Der Ökumenische Hospizdienst hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Schwerkranke, Sterbende und deren Angehörige in der Zeit des Abschiednehmens zu begleiten.Unser Angebot gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche und deren Familien.

Nähere Informationen finden Sie unter www.hospizdienst-bb.de