Im Jahr 2016 sind folgende Projekte in Burkina Faso mit unserer Unterstützung realisiert worden:

 

 

3 Bohrbunnen

 

- in Ipelcé, 15 km von Ouagadougou entfernt Richtung Fada

- in Banankyo, 130  km südlich von Ouaga (siehe Bilder)

- in Sayo, 110 km von Ouaga Richtung Yako (siehe Bilder)

 

Jedes Jahr erhält das ODE mehrere Anfragen von Dörfern zur Finanzierung von Brunnen. Nach einer gründlichen Untersuchung, der Erstellung einer Prioritätenliste nach der Schwere der Situation wird entschieden, in welchen Dörfern Brunnenbohrungen geplant werden. In der Regel sind Frauen und Kinder für den Transport des Wassers zuständig. Das ODE hat sich als langfristiges Ziel gesetzt, dass die Frauen und Kinder maximal drei Kilometer laufen müssen, um an sauberes Trinkwasser zu kommen. Alle drei geplanten Bohrbrunnen liegen im ländlichen Raum. Die Bohrtiefe liegt bei allen drei Brunnen bei 50-60 m.

Alle drei Brunnen sind gebaut und in Betrieb genommen worden.

 

Kosten pro Brunnen 11.000€

 

 

 

Geflügelzucht in Nébrou

 

Das Ziel dieses Projektes ist, die Ernährungssicherheit der Haushalte durch die Förderung von Geflügelfarmen in traditionellen Bauernhöfern zu verbessern. Zudem wird die Nachfrage nach Geflügel, vor allen in den Städten immer grösser, so dass auch ein guter Absatzmarkt vorhanden ist.
Der Ort Nébrou liegt im Süden von Burkina, die Bevölkerung lebt von Ackerbau und Viehzucht. Eine Gruppe 35 Personen arbeitet aktiv in diesem Projekt mit.

 

Realisiert wurden:
- Anschaffung von Brutkästen
- Bau von Geflügelställen und deren Schutz
- Kauf von Zuchtgeflügel
- tierärztliche Überwachung
- Futter für die ersten sechs Monate
- Schulungen für Haltung und Verkauf

 

Das Projekt hatte Kosten von 10 984 €.

Die Bilder zeigen den Bau, das Futter und einen Stall.

 

Für dieses Projekt haben wir einen Zuschuss von 1000 Euro vom Landkreis Böblingen erhalten.
Herzlichen Dank!

 

 

Sensibilisierung der Kinder und ihrer Eltern in Goldminen

 

Auf 26 Goldfeldern im Süden in der Provinz von Poni suchen Erwachsene nach Gold. Sie haben ihre Kinder aus der Schule genommen und diese müssen bei der Suche mitarbeiten.

 

Ziele des Projektes sind, Eltern wie die Kinder über die Gefahr des Goldgrabens in den engen Schächten mit Hilfe einer breiten Sensibilisierungskampagne zu informieren und den Kindern den Schulbesuch wieder zu ermöglichen. Durchgeführt wurden Hausbesuche bei den Eltern, Kontakt mit den Verwaltungsbehörden und Theaterauftritte für die Kinder.

Die Projektsumme beträgt 1070€

Die Bilder zeigen
- die Goldminen
- die Gefahren für die Kinder
- die Sensibilisierung

 

 

Tische und Bänke in der evang. Schule von Tangaye

 

Tangaye liegt 160 km nördlich von Ouagadougo.

Die Schule hat sechs Klassen und wird sehr angenommen. Sie benötigte dringend neue Schulmöbel und hat diese nun erhalten.


Kosten: 4.945€

 

 

Spendenkonto für unsere Burkina-Faso-Arbeit

Evangelischer Kirchenbezirk Böblingen
IBAN   DE93 6035 0130 0000 0692 85
BIC     BBKRDE6BXXX
Kreissparkasse Böblingen
Stichwort: Burkina Faso