Das Land Burkina Faso

Karte Burkina Faso (blau) auf dem Afrikanischen Kontinent

Burkina Faso war bis 1960 französische Kolonie, genannt Obervolta und bekam  1984 den heutigen Namen 'Burkina Faso'.

  • Lage: 12 ° nördlicher Breite, im Westen von Afrika weite Teile des Landes gehören zur Sahelzone, ein ca. 200 km breiter Streifen am südlichen Rand der Sahara. 
  • Aktuelle Landkarte
  • Flächengröße: 274.000 km²
  • Einwohnerzahl: ca. 17 Millionen (2012)
  • Infrastruktur: eine durchgehende Verkehrsachse läuft von Abidjan (Elfenbeinküste) durch Burkina Faso bis nach Niamey (Niger). Eine Eisenbahnlinie führt von Abidjan bis nach Kaya (Burkina Faso) dazu  gibt es ein wachsendes Netz an Asphaltstraßen aber inländischer Gütertransport bereitet Probleme.
  • Klima: Trockensavanne, teilweise Feuchtsavanne. Regenzeit von Mai - Oktober  (6-30 Regenfälle pro Jahr) sonst trocken und heiß (Temperaturen bis 45 °C). Burkina Faso führt einen "Krieg", einen Überlebenskrieg gegen einen übermächtigen Gegner, die Wüste. Fast unaufhaltsam dringt sie immer weiter nach Süden vor und "erobert" jährlich -zig Quadrat-Kilometer des bis dahin fruchtbaren, bebaubaren Landes. Seit über 20 Jahren gibt es Bemühungen, das Vordringen der Wüste aufzuhalten. Trotz starkem finanziellem und menschlichem Einsatz sind die Erfolge bisher begrenzt.
  • Wirtschaft: Das Land hat keine Bodenschätze. Exportiert werden fast nur  Baumwolle, Vieh und landwirtschaftliche Produkte. Importiert werden  Energieträger, wie Öl und Gas sowie fast alle Industrieprodukte. Unter diesen Gegebenheiten  ist die Außenhandelsbilanz  ständig defizitär.
  • Bevölkerung: ca. 60 verschiedene Volksgruppen, die jeweils auch eigene Sprachen haben. 90% der Bewohner ernähren sich durch Subsistenz-Wirtschaft (Eigenversorgung durch Landwirtschaft) hohe Analphabethenrate (90%).
  • Politik: Amtssprache: Französisch. Seit 1991 Demokratie. Präsidentenwahlen 1991 und 1998. Erste Parlamentswahlen 1992 (Wahlperiode 4 Jahre). Armee verhältnismäßig klein. Pressefreiheit. Schulwesen: nur ca. 40% der Kinder haben die Möglichkeit zur Schule zu gehen. Schulsprache ist ebenfalls französisch. 
    Kein privater Landbesitz nur geringe Unterschiede im Lebensstandard.
    Im Unterschied zu vielen anderen afrikanischen Ländern kennt Burkina Faso keine Revolutions- und Stammeskriege, es ist ein friedliches Land.
  • Religionen: 60% Anhänger von Naturreligionen, 25-30% Mohammedaner, 10-15% Christen, davon ca. 50% evangelisch / 50% katholisch. Es besteht ein friedliches Miteinander der verschiedenen Religionen, da Familienbande sehr stark sind und der Mensch respektiert wird, ungeachtet seiner religiösen Überzeugung.

Wussten Sie schon ...?