Doktorwürde für Dekan Bernd Liebendörfer

Pressemitteilung vom 6.9.2016

Die Universität Tübingen hat den Böblinger Dekan Bernd Liebendörfer zum Doktor der evangelischen Theologie ernannt. Liebendörfer wollte genau wissen, wie man heute Nachfolge Christi verstehen kann. Was ist gemeint, wenn man mit diesem Begriff heute vom Glauben spricht? Mit diesen Fragen begann er vor mehreren Jahren eine wissenschaftliche Arbeit an der Universität Tübingen. Ausgangspunkte waren das Buch „Nachfolge“ von Dietrich Bonhoeffer und Erfahrungen in der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé. Es ist daraus ein Buch mit 400 Seiten und dem Titel „Der Nachfolge-Gedanke Dietrich Bonhoeffers und seine Potentiale in der Gegenwart“ entstanden. Dies Buch ist soeben im Kohlhammer-Verlag erschienen.
Liebendörfers Arbeit spannt einen weiten Bogen. In verständlicher Sprache schlägt sie eine Brücke von biblischen Grundlagen über akademische Theologie bis hin zum praktischen Leben. Liebendörfer ist es ein Anliegen, mit dieser Arbeit auf das Thema der Nachfolge Jesu wieder aufmerksam zu machen und dazu einen Diskussionsbeitrag in Theologie und Kirche zu leisten. Mit dem Doktortitel wurde dies jetzt von der Universität belohnt. Der Ev. Kirchenbezirk Böblingen gratuliert Liebendörfer zu der Arbeit und der Verleihung der Doktorwürde.

Foto/Text: Pfarrer Dieter Heugel, Beauftragter für Pressearbeit und KircheBB