Apostelgeschichte(n) von Ostern bis Pfingsten

Eine spannende ökumenische Aktion ist gerade in der Schönbuchlichtung angelaufen.

Die Veranstalter schreiben: „Das Evangelium von Jesus Christus ist mit seinem Tod am Kreuz nicht begraben worden. Im Gegenteil, es geht alle an und befreit uns von ängstlicher Sorge. Es überwindet Grenzen und spricht die unterschiedlichsten Menschen an. Und der Heilige Geist als „unser aller Motor und Antrieb“ schafft Raum zum Leben, ist immer für Überraschungen gut. Er führt uns sicher auf neuen Wegen weiter.“

Im zweiten Buch des Evangelisten Lukas  - eben der „Apostelgeschichte“ sind für „Theophilus“ (Freund/in Gottes) Geschichten aufgeschrieben, die zeigen, wie die frühen Christen gelernt haben. Diese Apostelgeschichten werden in den Tagen zwischen Ostern und Pfingsten in der Schönbuchlichtung (Holzgerlingen, Schönaich, Waldenbuch, Weil im Schönbuch) besonders thematisiert in teilweise ökumenischen Leseabenden, Predigtreihen und Gottesdiensten.

Sie sind herzlich dazu eingeladen. Eine Übersicht über Termine und Orte finden Sie hier in
diesem PDF.
Bilder: Anton Feil